Rathaus schließt ab Mittwoch, 18.03.2020

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

aufgrund der Ausbreitung des Corona-Virus ist das Rathaus ab

Mittwoch, 18. März 2020

für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen.


Die Verwaltung bittet alle Bürgerinnen und Bürger ihre Anliegen zunächst telefonisch oder schriftlich per E-Mail oder Brief zu klären.

Persönliche Kontakte sollen nur noch in dringenden Einzelfällen und nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Informationen zum aktuellen Corona-Virus und seinen Folgen für die Stadt Visselhövede

An den Visselhöveder Schulen findet ab dem kommenden Montag (16.03.2020) kein Unterricht statt. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten. Gleiches gilt für alle Kindertagesstätten.

 

Ebenfalls bleiben folgende Einrichtungen der Stadt Visselhövede bis auf Weiteres geschlossen:

  • Hallenbad
  • Bücherei
  • Turnhallen
  • öff. Toilette im Rathaus
  • Jugendreff
  • Haus der Bildung
  • Spielplätze
  • Grünsammelplatz: Wiedereröffnung am 04.04.2020 (09:00 - 13:00 Uhr)

Die Schließung betrifft außerdem die außerschulischen Veranstaltungen in Schulen und oben genannten öff. Einrichtungen.

 

Vorerst geöffnet bleiben:

  • Wochenmarkt (mittwochs)

 

Weitere Informationen zum Schulausfall und zur Betreuung von Kindern finden Sie in der Pressemitteilung des Nds. Kultusministeriums:

Öffnet externen Link in neuem FensterPressemitteilung


Weitere allgemeine Informationen erhalten Sie auch auf den Seiten des Landkreis Rotenburg (Wümme):

Öffnet externen Link in neuem FensterCorona-Info-Seite (Landkreis)

Allgemeinverfügungen und Informationen des Landkreises Rotenburg (Wümme)

Am heutigen Tage (17.03.2020) hat der Landkreis Rotenburg (Wümme) eine Allgemeinverfügung erlassen, dass ab sofort alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt sind.

Private Veranstaltungen, mit bis zu 50 Teilnehmern, haben strikte Auflagen zu erfüllen. Größere private Veranstaltungen (mit mehr als 50 Teilnehmern) sind ab sofort verboten.

Dies bedeutet im Endeffekt, dass die geplanten Osterfeuer und ähnliche Veranstaltungen nicht stattfinden dürfen.

 

Ebenso müssen diverse Geschäfte (u.a. auch Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Fitnessstudios, Spielhallen und alle Verkaufsstellen des Einzelhandels) ab sofort, bis mindestens 18.04.2020, geschlossen bleiben.
Eine vollständige Auflistung finden Sie in der Allgemeinverfügung "Soziale Kontakte" des Landkreises Rotenburg vom 17.03.2020.
In dieser sind ebenfalls besondere Regelungen zur Öffnung von Restaurants und Speisegaststätten getroffen worden.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen auf der Info-Seite des Landkreises Rotenburg (Wümme).

____________________________

Ab Morgen (20. März) können die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises sich mit Fragen rund um Corona an das Bürgertelefon des Landkreises wenden.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen

_____________________________

 

Seit dem 21.03.2020 verfügt der Landkreis Rotenburg (Wümme), dass ab sofort alle Restaurants, Speisegaststätten, Systemgastronomie, Imbisse und Mensen und dergleichen für den Publikumsverkehr zu schließen sind.

Es gelten Ausnahmen für den Außer-Haus-Verkauf sowie für gastronomische Lieferdienste.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen

_____________________________

Hilfe für Unternehmen in der Corona-Krise

Auf der Homepage des Landkreises Rotenburg (Wümme) können Sie sich über alle aktuellen Unterstützungsmaßnahmen für Unternehmen in der Corona-Krise informieren.

Bitte nutzen Sie folgenden Link:

Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.lk-row.de/wirtschaft/corona

Die Wirtschaftsförderung des Landkreises aktualisiert regelmäßig alle Unterstützungsmaßnahmen auf der Homepage und steht Ihnen auch telefonisch gerne beratend zur Verfügung.

Allgemeine Informationen der Bundesregierung

Am heutigen Tage (16.03.2020) hat die Bundesregierung gemeinsam mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Bundesländer weitere Maßnahmen vereinbart um die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

In der Pressemitteilung wird darauf eingegangen, welche Einrichtungen zu schließen sind.

Öffnet externen Link in neuem FensterHier lesen Sie die Pressemitteilung.

___________________________________

Am 22.03.2020 haben sich Bund und Länder auf weitere striktere Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung geeinigt:

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen