Ehefähigkeitszeugnis

Möchten Sie im Ausland heiraten, können Sie grundsätzlich davon ausgehen, dass die dort geschlossene Ehe auch im deutschen Rechtsbereich gültig ist, wenn das Recht im Land der Eheschließung eingehalten wurde.

Viele Länder fordern für die Eheschließung von Ausländern ein "Ehefähigkeitszeugnis". Dieses Ehefähigkeitszeugnis ist die Bescheinigung des Wohnsitzstandesamtes darüber, dass die Verlobten nach deutschem Recht im Ausland die Ehe schließen dürfen und keine Ehehindernisse bestehen.

Für die Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses für deutsche Staatsangehörige sind u.a. folgende Unterlagen vorzulegen:

  • aktuelle Meldebescheinigung (vom Meldeamt des Wohnortes)
  • gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister (erhältlich beim Standesamt des Geburtsortes)
  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder.

In jedem Fall empfiehlt sich ein persönliches Gespräch mit dem zuständigen Standesbeamten über die vorzulegenden Urkunden.

Bitte bedenken Sie bei Ihren Vorbereitungen, dass evtl. Zwischenprüfungen (z.B. bei Vorehen) mehrere Wochen in Anspruch nehmen können. Bitte beantragen Sie das Ehefähigkeitszeugnis daher frühzeitig. Das deutsche Ehefähigkeitszeugnis hat eine Gültigkeit von 6 Monaten.