Sanierung Visselhövede – Stadtkern

Die Sanierungsmaßnahme „Stadtkern“ wurde 2001 in das Städtebauförderungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen. Der Rat der Stadt beschloss am 21.06.2001 die Sanierungssatzung, die mit Veröffentlichung im Amtsblatt am 31.10.2001 rechtsverbindlich wurde.

Durch die Aufnahme ins Städtebauförderungsprogramm hat die Stadt die Grundlage geschaffen, den Stadtkern behutsam neu zu gestalten und zu revitalisieren, um der Zukunft und den neuzeitlichen Ansprüchen gewachsen zu sein.

Mit der Städtebauförderung werden nicht nur der Bau und die Erneuerung öffentlicher Anlagen finanziert und direkte Zuschüsse an private Bauherren vergeben. Die Städtebauförderung ist auch das wichtigste und erfolgreichste Wirtschaftsförderungsinstrument für eine Region. Ein Euro Städtebaufördermittel löst weitere Investitionen um das 8,3-fache aus.

Städtebauförderung heißt: Anstoßeffekte für private Maßnahmen und Sicherung von Arbeitsplätzen!

Getreu dem Sanierungsmotto "In Vissel geht's rund!" will die Stadtverwaltung zusammen mit den Bürgern und unterstützt von ihrem beauftragten Sanierungsträger BauBeCon Sanierungsträger GmbH die städtebauliche Sanierungsmaßnahme in den kommenden 10-12 Jahren umsetzen. Nur eine gute gemeinsame Zusammenarbeit sichert den Erfolg der Sanierungs des Stadtkerns.