Klärwerk

Die Kläranlage liegt am nördlichen Ortsrand des Kernortes in unmittelbarer Nähe zu den Visselseen.

Derzeit wird in ihr das Abwasser aus dem Kernort der Stadt Visselhövede und den Ortschaften Jeddingen, Wittorf, Nindorf, Schwitschen und Hiddingen behandelt, das der Kläranlage über ein Kanalnetz mit einer Länge von ca. 63 km zugeleitet wird. Der Auslastungsgrad liegt bei ca. 70 %. In den nächsten Jahren ist der Anschluss weiterer Ortschaften vorgesehen.

Die Kläranlage befindet sich in einem technisch angemessenen Zustand und erzielt bei der Abwasserreinigung einen hohen Wirkungsgrad, der in regelmäßigen Überprüfungen durch die Untere Wasserbehörde des Landkreises Rotenburg bestätigt wird.

Das gereinigte Abwasser wird mit nahezu Trinkwasserqualität der Vissel zugeleitet.

Der anfallende Klärschlamm wird in einer Klärschlammvererdungsanlage behandelt und nach einer Verweildauer von 8-10 Jahren der landwirtschaftlichen Verwertung zugeführt. Die Klärschlammvererdungsanlage liegt am Gemeindeverbindungsweg Visselhövede-Buchholz und wurde um ein weiteres Vererdungsbeet auf insgesamt drei und eine Nachlagerfläche erweitert, womit sie nunmehr den Klärschlamm von einer auch zukünftig voll ausgelasteten Kläranlage bewältigen kann.

Für den Betrieb der Kläranlage, der Klärschlammvererdungsanlage, den Pumpwerken und für die Unterhaltung des Kanalnetzes zeichnen drei ständige Mitarbeiter des Klärwerks verantwortlich, die für einen reibungslosen Ablauf durch Fachwissen und Engagement garantieren. Unterstützt werden sie durch das Bauamt und den Bauhof.